top of page
pexels-sharon-mccutcheon-3679453_edited.jpg

IMPRESSUM

Datenschutzerklärung

1. Der Verantwortlich

Dies ist der Internetauftritt der Georg-Müller-Schule in Fulda (nachfolgend auch GMS genannt) .
Diese Stelle ist auch gleichzeitig Verantwortlicher gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den begleitenden datenschutzrechtlichen Regelungen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die im Impressum angegebene Kontaktadresse. 

2. Datenschutzbeauftragter

Derzeit besteht für den Verantwortlichen keine Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Bei Fragen zum Datenschutz hier erneut der Verweis auf die im Impressum angegebene Kontaktadresse.

3. Begriffsbestimmungen

Zur besseren Verständlichkeit werden einige in der Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe vorab erläutert.

3.1 Personenbezogene Daten

Bei einem jedem Datum, dass sich einer einzelnen identifizierten oder identifizierbaren Person zuordnen lässt, handelt es sich um ein personenbezogenes Datum. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

3.2 Betroffene Person

Eine betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

3.3 Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3.4 Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

3.5 Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

3.6 Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

3.7 Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

3.8 Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

3.9 Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

3.10 Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

3.11 Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

4. Datenerhebungen

Grundsätzlich dient die Website aktuell ausschließlich dazu, Informationen weiterzugeben. Sie können diese besuchen, ohne selbst Daten zu Ihrer Person anzugeben. 

4.1 Allgemeine Daten

Einige wenige Daten werden bei Betreten der Website automatisch erfasst. Dabei handelt es sich um technisch notwendige, wie

  1. der verwendete Browser und Version

  2. das Betriebssystem

  3. Datum und Uhrzeit des Zugriffes

  4. die IP-Adresse

  5. den Internet-Service Provider

  6. sonstige ähnliche Daten und Informationen

Die Erhebung dieser Daten erfolgt nach dem berechtigten Interesse des Betreibers nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Einer Erhebung kann nicht widersprochen werden. Die Daten sind für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. So sind sie z.B. erforderlich, um die Website auf Ihrem Endgerät und in Ihrem Browser in lesbarer Form abbilden zu können.

Beschriebene Daten werden teils schon bei Schließen der Seite, oder wenige Tage danach automatisch gelöscht. Zu statistischen Zwecken können Daten auch länger gespeichert werden. In einem solchen Fall erfolgt eine Verfremdung, bzw. Entfernung der IP-Adresse. So ist der einzelne Nutzer nicht mehr ermittelbar. Eine über dieses Maß hinausgehende Verarbeitung der Daten oder gar eine Rückführung auf einzelne Nutzer erfolgt nicht.

4.2 weitere Erhebungen

Sollten Sie Zugang zum Intranet beantragen oder mit uns in Kontakt treten wollen, können für diesen Vorgang weitere Daten erhoben werden.

Diese Daten sind in dem Fall erforderlich für den Vorgang der Kontaktaufnahme. Die Angabe dieser Daten erfolgt freiwillig. Sie werden dann gelöscht, wenn der Zweck entfällt oder wenn das von Ihnen angefragt wird.

5. Cookies

Auf unserer Website werden keine Cookies verwendet.

 

6. Ihre Rechte

Die GMS hat technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um sicherzustellen, dass ein angemessenes Datenschutzniveau hergestellt ist. Die Sicherheit Ihrer Daten hat für uns eine sehr hohe Priorität.

Im weiteren Verlauf werden Sie ebenfalls über die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt, die gegenüber der GMS geltend gemacht werden können, sollte die GMS Daten von Ihnen erhoben haben.

6. 1 Auskunftsrecht

Sie können vom Verantwortlichen Information darüber verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Die Informationen umfassen:

  1. Zweck der Verarbeitung

  2. Kategorien verarbeiteter Daten

  3. Empfänger der Daten

  4. Dauer der Speicherung

  5. Ihnen zustehende Rechte bzgl. Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch sowie Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

  6. Informationen über Herkunft der Daten wenn nicht beim Betroffenen erhoben

  7. Ob automatisiert Entscheidungen getroffen werden, verwendete Logik und Tragweite der Entscheidungen

  8. Informationen über die Weitergabe ins Ausland, einschließlich geeigneter Garantien

 

6.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

6.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. Wenn die Sie betreffenden Daten nicht korrekt sind

  2. Wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist. 

 

6.4 Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Daten sind für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig

  2. Sie widerrufen die gegebene Einwilligung

  3. Sie legen nach § 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein

  4. Die Verarbeitung erfolgte nicht rechtmäßig.

 

6.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

6.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren und interoperablen Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen  zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht
    UND

  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

6.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

6.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen und nicht mehr weiterverarbeiten. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

6.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

 

6.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Ihnen steht das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu. Die verantwortliche Behörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

bottom of page